Kiefergelenksvermessung

nach Zebris JMA System

Kiefergelenksvermessung

Kopfschmerzen, Migräne, Rückenschmerzen, Schwindel, Ohrgeräusche, Tinnitus, Knirschen und Pressen oder auch Stress, all das sind Beschwerden, deren Ursachen oft in unentdeckten funktionellen Störungen (Cranio-Mandibulare Dysfunktion kurz CMD genannt) des hochempfindlichen Kauapparates liegen können. Fehlbelastungen haben sehr häufig negative Auswirkungen auf den gesamten Körper.

Die Funktionsanalyse mit dem zebris JMA System auf Basis einer 3D Ultraschallmessung ist eine wichtige Voraussetzung und ein führendes wissenschaftlich anerkanntes Verfahren für die weitere prothetische Planung und Versorgung. Nach der zahnärztlichen Untersuchung, ggf. der interdisziplinären Zusammenarbeit mit spezialisierten Physiotherapeuten, Osteopathen und Heilpraktikern zeichnen die Spezialisten von QUANTUM DENTAL nach dem Beratungsgespräch und dem Anamneseplan mittels einer digitalen zebris JMA Kiefergelenksvermessung den Funktionszustand des Gebisses und der Kiefergelenke detailliert und elektronisch auf, erstellen als Ergebnis eine Analyse und Auswertung.

Die exakten Informationen sind notwendig, um hieraus therapeutische Schlüsse für die Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit oder Schmerzfreiheit zu ziehen. Im Anschluss wird auf Basis der Diagnose und vor der Herstellung des endgültigen Zahnersatzes eine Aufbissschiene, entsprechend der zebris JMA Vermessung, angefertigt.

Zurück